Weihnachtsgrüße aus der Heimat

Wenn wir in einigen Wochen Weihnachten feiern, sind im fernen Jordanien Soldatinnen und Soldaten aus der Region Cochem im Einsatz. Diese rund 50 Militärangehörigen aus Büchel und Brauheck können das Weihnachtsfest nicht bei ihren Familien verbringen. Um diesen zu verdeutlichen, dass ihre Heimat auch in der Weihnachtszeit an sie denkt, lässt der Cochemer Verbandsgemeindebürgermeister Wolfgang Lambertz in jedem Jahr den Bundeswehrsoldatinnen und Soldaten kleine Aufmerksamkeiten zukommen. Angefangen hatte er damit im letzten Jahr, als er noch als Stadtbürgermeister im Amt war. Unterstützt wird er dabei auch diese Mal von dem Unternehmerehepaar Ellen und Achim Lohner (Bäckerei „Die Lohner’s“).

In diesem Jahr erhalten die Soldatinnen und Soldaten des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 Pakete mit Leckereien aus der Heimat. Wolfgang Lambertz: „Wir haben in die Päckchen jeweils einen Winzerstollen, Weinbergpfirsichmarmelade und eine kleine Weihnachtskarte von mir gepackt.“

Damit die „Fracht“ auch ordnungsgemäß im rund 4.500 Kilometer entfernten Jordanien ankommt, hat Lambertz Unterstützung von oberster Stelle. Oberstleutnant Thomas Schneider sorgt dafür, dass alles heil und noch vor Weihnachten in Jordanien ankommt. Wolfgang Lambertz: „Die Soldatinnen und Soldaten leisten in Jordanien einen Beitrag zum Weltfrieden. Mir ist es wichtig, dass sie dort unten ein Zeichen aus den Gemeinden rund um ihre Garnisonsstadt Cochem erhalten und wissen, dass wir in Gedanken bei den Frauen und Männern sind.“

Der VG-Bürgermeister bedankt sich ausdrücklich bei Ellen und Achim Lohner, die alljährlich diese Aktion für die Soldatinnen und Soldaten unterstützen.

StollenBAcken-1_PeterSeydel_resized

StollenBacken-2_PeterSeydel_resized

StollenBacken-3_PeterSeydel_resized

StollenBacken-4_PeterSeydel_resized

Fotos: Peter Seydel

Folgen Sie uns auch auf Instagram!