Energiemanagement

Überschriften_Homepage-Seite2

Auch in Sachen Energiemanagement hat das Unternehmen schon sehr viel umgesetzt, um den Stromverbrauch und die CO²-Emissionen zu reduzieren. Bereits im Jahr 2015 wurde erfolgreich ein Energiemangementsystem nach DIN EN ISO 50001 eingeführt und zertifiziert. Dieses wurde im Jahr 2018 rezertifiziert. Mit diesem System überwachen wir kontinuierlich an allen Standorten unsere Energieverbäuche, um Mehrverbräuche und unnötige Energieverbräuche zu reduzieren. Ganz im Sinne einer nachhaltigen Lebensmittelherstellung.

Maßnahmen dazu sind zum Einen Mitarbeiterschulungen, die die Belegschaft für einen gewissenhaften und effizienten Energieverbrauch sensibilisieren sollen, zum Anderen die Modernisierung der Fachgeschäfte durch die Anschaffung energieeffizienterer Geräte wie Backöfen, Kaffeemaschinen, Kühlmöbeln und Kälteanlagen. Auch gibt es einige Fachgeschäfte, die mit einer eigenen Photovoltaikanlage ausgestattet wurden. Energiediagramme zeigen hier, dass es bei starker Sonneneinstrahlung nicht nötig ist, externen Strom zu verwenden, sodass das Fachgeschäft sich komplett selbst mit 100% nachhaltigem Strom versorgt. Vom Jahr 2014 bis 2018 konnten wir so allein in unseren Fachgeschäften den Stromverbrauch um 10% senken. Das entspricht 452 Tonnen klimaschädlichem CO², das vermieden werden konnte.

An unserem Produktionsstandort in Polch wird natürlich auch eine Menge Energie benötigt. Um auch hier energieeffizienter arbeiten zu können, wurden neue, energetisch optimierte Öfen und Kühlanalagen angeschafft, für die ein komplettes Wärmeverbundsystem geplant wurde. Drei Pufferspeicher mit je 20.000 Liter Fassungsvermögen liefern die täglich benötigten 24.000 Liter heißes Wasser für den Betrieb der großen Korbspülmaschine. Die Erhitzung des Wassers wird so ausschließlich durch die zurückgewonnene Wärme aus den Kälteanlagen und Backöfen gewonnen. Durch all diese Maßnahmen konnten auch hier 18% Energie eingespart werden, was 827.286 kWh entspricht.

Außerdem wurde der Austausch alter Druckergeräte gegen neue, effizientere Modelle veranlasst, was erneut Energie einspart. Berechnungen zeigen, dass allein durch den Austausch der alten Drucker rund 60.000 kWh Strom und circa 32 Tonnen CO²  auf die gesamte Laufzeit gesehen eingespart werden können.

Insgesamt können bei den Lohner’s so rund 400.000 kg klimaschädliches CO² pro Jahr eingespart werden.

Das entspricht etwa 97 Millionen Scheiben Toast ODER

191.000 warmen Badewannen ODER

85 Jahre lang staubsaugen ODER

52 Millionen Tassen Kaffee kochen.

Pufferspeicher Isolierung_resized             

Außerdem wurde 2017 auf dem Dach unseres Produktionsstandortes eine Photovoltaikanlage installiert, die jährlich rund 255.000 kWh umweltfreundlichen Strom produziert, den wir zu 100% für unsere Kälteanlagen nutzen. Hier werden nochmal zusätzlich 137 Tonnen CO² jährlich  vermieden.

PV Anlage 3_resized