Wandern mit den Lohner´s und RPR1.

Ca. 2000 Teilnehmer erlebten bei herrlichem Wetter einen Wandertag der ganz besonderen Art

Die Lohners spendeten 10.000 Euro für einen guten Zweck!

Polch.  Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr hatte die Polcher Bäckerei „Die Lohner´s“ in diesem Jahr gemeinsam mit RPR1. zu einer herbstlichen Wanderung der ganz besonderen Art durch das wunderschöne Maifeld eingeladen. Hauptorganisator des rundum erfolgreichen Tages war wieder einmal Bäckermeister und Eventbäcker Alfred Haupt der in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer der Bäckerei Lohner Helmut Moll ein tolles Rahmenprogramm organisiert hatte.

Da es sich um eine äußerst moderate, ca. neun Kilometer umfassende Wanderstrecke handelt, die sogar mit dem Kinderwagen befahren werden konnte, waren unter den insgesamt ca. 2.000 Teilnehmern auch viele Familien mit kleinen Kindern.  Zu dem attraktiven Rahmenprogramm zählte in erster Linie die Teilnahme von „RPR1. Morningman Kunze“, der nicht nur mit wanderte, sondern auch gemeinsam mit seinem Kollegen Dirk Köster das Programm moderierte. Auch der ebenso bekannte wie beliebte Fotograf Peter Seydel war allgegenwärtig und überraschte die Leute mit tollen Schnappschüssen, die nach dem Eintreffen auf Lohner´s Firmengelände bereits fertig entwickelt waren und unentgeltlich in Empfang genommen werden konnten.

Attraktive Motive gab es auf der Wanderstrecke mehr als genug! So konnte zum Beispiel jeder seine Treffsicherheit an einer eigens für diesen Tag aufgebauten Torwand testen, wobei die besten Torschützen nach der Wanderung beim gemütlichen Beisammensein von dem Vorsitzenden der Fritz-Walter-Stiftung, Walter Desch und dem Trainer des FCK, Oliver Schäfer, zum Sieger gekürt und entsprechend ausgezeichnet wurden. Außerdem bekamen die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen unterwegs am „JUKUSCH“-Stand  (Jugendkunstschule Cochem-Zell) einen Teilnehmerstempel auf eine leere Lohner-Tüte gedruckt und erhielten dafür am Ziel eine kleine Überraschung.

Damit auch niemand hungrig oder durstig bleiben musste, wurden die Wanderer von den Lohner´s bereits nach ca. 4,5 Kilometern im Ortsteil Kurbenhof  auf dem Reiterhof von Hermann Kolligs mit deftigem Döppekooche und Apfelmus verwöhnt. Für die Kinder gab es auf Wunsch knusprige Chicken Wings.

Last, but not least standen Rudolf Beglau (Eifelverein, Hauptwegewart Süd) und Hermann Nördersheuser (Wegepate des Traumpfades Nette-Schieferweg) in ihrer Eigenschaft als „Wanderführer“ u.a. an einem höchst spektakulären Aussichtspunkt bereit, um den Teilnehmern das einmalige Panorama des Maifeldes fachkundig zu erläutern.

Nach dem ebenfalls ca. 4,5 Kilometer langen Rückweg wurde den bestens aufgelegten Wandersleut´ auf dem Festplatz  u.a. frisch gebrühter Kaffee und köstlicher Lohner-Kuchen angeboten. Außerdem sorgten die Kinder der 4. Klasse der Grundschule Hambuch sowie die Kinder des Kindergartens Landkern  mit eigens für diesen Tag einstudierten Liedern und Singspielen für ein tolles Bühnenprogramm und die Happy Wheels aus Ochtendung begeisterten mit ihren Künsten auf dem Einrad.

Während ein Infostand der AOK über die Leistungen der Krankenkasse informierte, hatten die Erwachsenen die Chance, in einem so genannten „Sensobus“ verschiedene Brotsorten zu testen und damit „Lohner´s Brot von morgen“ mit zu bestimmen.

Besonders spannend wurde es, als Ellen Lohner die Spendensumme bekannt gab, die beim Verkauf des „Starterpakets“ eingenommen und von den Lohner´s auf 10.000 Euro aufgerundet worden war.  Diesen Betrag übergab die Geschäftsleitung, Achim und Ellen Lohner sowie Helmut Moll in Form eines Spendenschecks je zur Hälfte an die Kinderkrebsstation Kemperhof und an die Fachkonferenz Asyl, Migration und Integration des Dekanats Maifeld- Untermosel.

Somit war es für alle Beteiligten ein wirklich gelungener Tag, gefüllt mit guter Laune, tollen Erlebnissen und vielen strahlenden Gesichtern. Geschäftsfürer Helmut Moll versprach schon jetzt dieses Event auch im kommenden Jahr wieder zu veranstalten.

Impressionen des Tages