Staatssekretärin Schmitt zu Gast bei den Lohner’s – Wo Ausbildung und Handwerk noch groß geschrieben werden

V.l.: Hr. Kirst (HWK Koblenz), H. Moll (Geschäftsführung Die Lohner`s), L.Boos (Die Lohner`s), M. Becker (Stellvertr. Fraktionsvorsitzende, FDP), Staatssekretärin D. Schmitt, FDP, Achim Lohner, Ellen Lohner, J.Siemens (Azubi Die Lohenr`s), J. Lamparter (Geschäftsführung Die Lohner`s), S. Göbel (Die Lohner`s)

Im Rahmen der „Woche der Berufsbildung 2017“ wurde auch in Polch hoher Besuch empfangen: Staatssekretärin Daniela Schmitt kam den weiten Weg aus Mainz, um das Unternehmen kennenzulernen.

Nach der Begrüßung durch die Inhaber Achim und Ellen Lohner, sowie die beiden Geschäftsführer Helmut Moll und Jürgen Lamparter stellte die Ausbildungsbeauftragte für die kaufmännischen Berufe, Lisa Boos, den Ausbildungsablauf detailliert vor. Auch Stefan Göbel, Ausbildungsmeister in der Backstube, stellte den Ablauf einer Ausbildung als Bäcker vor. Bei einer abschließenden Führung durch die Backstube, konnte Herr Jürgen Lamparter, Geschäftsführer Produktion, einen Einblick in das tägliche Treiben geben und jegliche Fragen rund um die Produktion beantworten.

Es wurde deutlich, wie viel Wert die Lohner’s der klassischen dualen Ausbildung beimessen, da hier die Fachkräfte von Morgen geschaffen werden. Den Auszubildenden werden hier vielfältige Möglichkeiten zur Weiterbildung und Horizonterweiterung geboten, ob bei Unternehmen in der Umgebung, wie dem Seehotel Maria Laach, oder aber im Ausland. Der Auszubildende Herr Jakob Siemens berichtete in diesem Zuge über sein dreiwöchiges Praktikum im Warenhaus „Harrods“ in London.
Sein persönliches Tagebuch aus diesem Aufenthalt können Sie hier einsehen: → Azubi Blog Jakob Siemens)
Die Staatssekretärin war sichtlich begeistert von den vielen verschiedenen Ausbildungsberufen, die im Betrieb angeboten werden, und vor allem von Möglichkeiten wie der Bezahlung des Führerscheins des besten Auszubildende. Auch das selbständige Arbeiten der Auszubildenden, durch halbjährlich gewählte Azubisprecher, beeindruckte die Politikerin.

Staatssekretärin Schmitt zeigte sich mehr als zufrieden mit den Entwicklungen des Betriebs, der trotz seiner enormen Größe noch immer das Gefühl eines Familienunternehmens vermittelt. Die Zukunft seines Unternehmens und somit auch die seiner Mitarbeiter liegt Achim Lohner sehr am Herzen, weshalb er und seine Frau Ellen sich dazu entschlossen haben, die gesamte Firma in eine Stiftung umzuwandeln.

Der zweieinhalbstündige Besuch der Staatssekretärin war ein voller Erfolg und die Lohner’s blicken positiv gestärkt in die Zukunft.

IMG_7762 IMG_7780 IMG_7777 IMG_7773 IMG_7769 IMG_7781