Geschichte

Lohners_Bachstube_Cochem1912 Geschäftsübergabe von Peter Brodenbach an Josef und Josefine Lohner

1918 Übernahme von Josefine und Emil Thielmann

1952 Erster Umbau der Bäckerei und Angliederung eines Cafés

1962 Geschäftsübernahme durch den ältesten Sohn Josef Lohner junior

1972 Erweiterung der Backstube & des Verkaufsraums (von 30 auf 70 Sitzplätze)

1972 Erfolgreicher Abschluss der Meisterprüfung durch Achim Lohner

1976 Übernahme der Bäckerei durch Achim Lohner (28 Jahre), nach dem plötzlichen Tod des Vaters , Anzahl der Beschäftigten: 8, 230.000 DM Jahresumsatz

1978 Um- und Ausbau des Stammhauses in Cochem

1985 Eröffnung der ersten Fachgeschäfte

1987 Umzug der Backstube von Cochem nach Hambuch, bei mittlerweile 4 Fachgeschäfte, 20 Mitarbeiter, 1.840.000 DM Jahresumsatz

1990 9 Fachgeschäfte

1995 26 Fachgeschäfte, 120 Mitarbeiter, 8.915.000 € Jahresumsatz

1995 Übernahme der Großbäckerei „Kross + Knackig“ in Mayen

1996 Umzug der Backstube & Verwaltung nach Polch, bei mittlerweile 34 Fachgeschäfte

1998 41 Fachgeschäfte, 42 Lieferkunden, 375 Mitarbeiter, 30 Mio. DM

2000 52 Fachgeschäfte, 456 Mitarbeiter, 17.622.000 € Umsatz

2005 84 Fachgeschäfte, 829 Mitarbeiter, 27.500.000 € Umsatz

2005 Neue Berufsbekleidung, designed von Star-Designer Prof. Jo Meurer

2006 Vergrößerung der Produktion um 2800 m2, (Versand- und Verteilungsfläche, Spülraum, Verpackungsraum, Kühlfläche, Sozialräume)

2007 Umsatz: 35 Mio. Euro

2007 Zertifizierung für ifs (international Food standard)

2009 1.079 Mitarbeiter

2010 106 Fachgeschäfte, 1.254 Mitarbeiter, 55 Mio € (netto) Jahresumsatz

2011 Zertifizierung für DIN ISO 9001:2008

2011 Erweiterung der Produktion (Korbspülanlage und Korblager)

2012 100jähriges Jubiläum

2013 117 Fachgeschäfte, 18 Wiederverkäufer im Umkreis von 105 km

2014 120 Fachgeschäfte, 18 Wiederverkäufer

2015 125 Fachgeschäfte, 18 Wiederverkäufer, 1.500 Mitarbeiter