Kohlenhydrate? Aber gerne!

Ein Ernährungsmythos empfiehlt, abends auf Kohlenhydrate zu verzichten.

Weit gefehlt!

Denn alleine auf die Gesamtmenge der Kalorien kommt es an. Wann man wie viel isst, ist völlig unerheblich. Der Mythos, dass Zucker am Abend dick macht, beruht auf der These, dass unser Körper nachts seine Energie vor allem aus Fettspeichern zieht. Kohlenhydrate am Abend würden diesen Prozess verhindern, da sie den Insulinspiegel heben. Dieses Hormon aktiviert die Zuckeraufnahme in die Zellen und bremst die Fettverbrennung. Die wissenschaftlichen Beweise für diese Annahme fehlen jedoch. Es gibt im Gegenteil sogar eine Langzeitstudie, die belegt, dass Kohlenhydrate vor dem Schlafengehen das Abnehmen erleichtern. „Bei einer Gruppe, die über sechs Monate hinweg Kohlenhydrate hauptsächlich am Abend zu sich nahm, waren die Gewichtsverluste größer als bei denjenigen, die Kohlenhydrate über den ganzen Tag verteilt aßen“, verrät die Ernährungsexpertin Dr. Anette Buyken. (Langzeitstudie der Tufts University, Boston).